Leckere Vollkornbrötchen backen

Nun habe ich wieder einmal mit Brötchenteig herum experimentiert. Die Brötchen sind sehr gut gelungen, locker und schmackhaft. Außerdem sind viele gute Zutaten enthalten.


Roggensauerteig

Am Vortag 10 g Anstellgut  in 100 g Wasser auflösen und mit 100 g Roggenvollkornmehl verrühren. Alles in einer Schüssel ca. 15 Stunden an einem warmen Ort stehen lassen

Hauptteig

800 g Dinkelvollkornmehl

20 g Salz

20 g Weizenkeime

40 g geschrotete Leinsamen

40 g Sojamehl

1 Würfel Frischhefe

4 g Reissirup

100 g in Wasser eingeweichte Sonnenblumenkerne (Wasser abgießen)

500 g Wasser (maximal 30°C warm)

Roggensauerteig vom Vortag

Was braucht man sonst noch: 1 große Schüssel mit Deckel oder Küchentuch, Teigschaber, Küchenwaage, Backpapier


Alle trockenen Zutaten in eine große Schüssel (gut geeignet ist die Hefeteigschüssel von Emsa) mischen und eine große Kuhle in der Mitte formen. Den Würfel Frischhefe hinein bröseln und mit Wasser aufüllen. Den Reissirup darüber geben und die Schüssel abgedeckt ca. 15 Minuten stehen lassen, bis die Hefe zu arbeiten beginnt und sich Blasen bildet. Sonnenblumenkerne gut abtropfen lassen und zusammen mit dem Roggensauerteig in die Schüssel dazu geben und alles einige Minuten kneten, bis sich alle Zutaten gut vermischt ist und ein homogener Teig entstanden ist.

Den Teig zugedeckt ca. 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

       

Dann den Teig mit Hilfe einer Küchenwaage in gleichgroße runde Teiglinge (170 g) kneten und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und nochmals ca. 10 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Ofen auf 230°C vorheizen, Brötchen an der Oberfläche mit einem scharfen Messer einschneiden und in den Ofen einschieben. In den Ofen etwas kochendes Wasser geben, damit die Luftfeuchtigkeit erhöht wird. Die Brötchen 10 Minuten backen, dann den Ofen kurz öffnen, um die Luftfeuchtigkeit aus dem Ofen zu lassen. Die Brötchen werden dadurch knuspriger. Die Temperaturen für die restlichen 15 Minuten auf 170°C reduzieren.

Brötchen nach dem Backen auf einem Gitterrost gut auskühlen lassen und dann genießen oder einfrieren.

Teig reicht bis zu 11 Stück bei 170 g pro Teigling.

 

 

Schreibe einen Kommentar