Hochjoch im Papschnee

Ich wollte eine kleine Runde auf dem Hochjoch laufen und fuhr mit der Hochjochbahn I und II bis zum Kapellrestaurant. Oben orientierte ich mich an der Karte und hatte als Ziel den Weg Richtung Skitunnel ausgesucht. Der Schnee türmte sich noch knapp 2 Meter am Rand des Weges, aber der Weg war trocken und schneefrei. Eigentlich war es eher eine Eiswand, denn durch die Sonne war die weiße Pracht zu schwerem Papschnee geworden.

Nach dem Skitunnel, in dem sich auf dem Boden eine dicke Eisschicht bildete, sah ich eine Schneelandschaft. Kein Weg war zu erkennen. Ich lief auf den Rillen im Papschnee, den vorher eine Schneeraupe verdichtet hatte. Es war ein anstrengender Anstieg, es war schwer im Pappschnee auf dem seilen Hang vorwärts zu kommen , aber ich wollte unbedingt sehen, was dort oben war.

Von weitem sah ich die Wormser Hütte. Sie hatte noch geschlossen. Da der weite Weg von der Hütte zu steil und vereist war, ging ich den selben Weg zurück und trank noch ein kühles Weizenbier im Kapellrestaurant.